Letztes Feedback

Meta





 

Archiv

Orchideenableger benötigen Pflege


Sobald der Ableger groß genug ist, sollte man ihn sehr vorsichtig mit einem scharfen und desinfizierten Messer von der Mutter abtrennen. Hierbei aber beachten, dass sowohl die Mutter als auch der Steckling nicht verletzt werden.

Dann den Orchideensteckling in richtige Orchideenerde pflanzen und regelmäßig befeuchten. Hier ist es wirklich wichtig, dass der Steckling nur Orchideenerde (Seramis) und keine andere erhält, da sonst die Wurzeln schnell schimmeln und der Steckling eingeht.

1.8.14 14:22, kommentieren

Kommentar + Frage Seramis

Hier ein Kommentar von einem Blogfolger und meine Antwort.

 Frage:

Mein Benjamini den ich seit Jahren in Seramis habe, habe ich wohl zu viel Wasser gegeben.
Die Blätter wurden gelb und fallen nun ab.


Also entsorge ich die Pflanze wohl oder übel. So kahl wie sie nun im Wohnzimmer steht; kein schöner Anblick traurig

Nun meine Frage: Kann ich den Seramis wiederverwerten oder muß ich diesen nun ebenfalls entsorgen.

 

 Antwort:

Altes Seramis oder Blähton für die Hydrokultur am besten bei 600 Watt für ca.10 Minuten in die Mikrowelle geben. In einem Gefrierbeutel füllen und rein damit, alles ist wieder keimfrei, es geht auch super mit alter Blumenerde.

3.8.14 17:55, kommentieren